Monat: Mai 2021

Pfingsten, das liebliche Fest

Pfingsten und die Geisteskraft

Viele Menschen nutzen Pfingsten für einen kurzen Urlaub. Vielleicht sogar in diesem Corona-Jahr. Schönes Wetter lädt uns ein das Leben zu genießen. Schon Goethe fand das Pfingstfest lieblich. In der Fabel Reineke Fuchs schriebt er: „Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen! Es grünten und blühten Feld und Wald; auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken.“

Was Pfingsten bedeutet, woher es kommt und was es damit auf sich hat, wissen aber die wenigsten. Zu Weihnachten fällt den meisten Menschen schnell etwas ein. Wir erinnern uns an Christi Geburt und stellen Weihnachtsbäume auf. An Ostern gibt’s Ostereier und den Osterhasen. Doch was war nochmal an Pfingsten los? Irgendetwas von dem man keine genaue Vorstellung hat. Tatsächlich schildert das Pfingstfest etwas Unsichtbares: eine innere Erfahrung.

Weiterlesen