Schlagwort: cantate

Singet dem Herrn ein neues Lied

Osterkerze in Rod an der Weil

Vierter Sonntag nach Ostern

Singet dem Herrn ein neues Lied,
denn er tut Wunder.
Er schafft Heil mit seiner Rechten
und mit seinem heiligen Arm.
Der Herr lässt sein Heil verkündigen;
vor den Völkern macht er seine Gerechtigkeit offenbar.
Er gedenkt an seine Gnade und Treue für das Haus Israel,
aller Welt Enden sehen das heil unsres Gottes.
Jauchzet dem Herrn, alle Welt
singet, rühmet und lobet!
Lobet den Herrn mit Harfen,
mit Harfen und mit Saitenspiel!
Mit Trompeten und Posaunen
jauchzet vor dem Herrn, dem König!
Das Meer brause und was darinnen ist,
der Erdkreis und die darauf wohnen.
Die Ströme sollen in die Hände klatschen,
und alle Berge seien fröhlich vor dem Herrn;
denn er kommt, das Erdreich zu richten.
Er wird den Erdkreis richten mit Gerechtigkeit
Und die Völker, wie es recht ist.

Psalm 98

Mit Musik geht vieles leichter

Mit einem Lied auf den Lippen geht vieles leichter. Eine Melodie zu summen hebt die Laune und vertreibt sogar die Angst. Wenn ich im dunklen Keller als Kind leise pfeife, höre ich wenigstens eine Stimme und fühle mich nicht allein. Musik verhilft zu einem beschwingteren und weniger ängstlichen Leben.

Musik ist ein Geschenk Gottes

Martin Luther sah das früher ganz ähnlich. Er formulierte einmal in seinem eigenen, für uns ungewohnten, Lutherdeutsch: „Musica ist das beste Labsal eines betrübten Menschen, dadurch das Herze wieder zufrieden, erquickt und erfrischt wird.“ In unserem heutigen Deutsch würden wir sagen: „Musik ist die beste Stärkung für einen betrübten Menschen. Dadurch wird das Herz wieder zufrieden, neu belebt und erfrischt.“ Klar ist jedenfalls Musik baut auf, beschwingt und kann Ängste in Schach halten. Für Luther stand zwar die Bibel im Mittelpunkt aller seiner Überlegungen, doch danach kam bei ihm gleich die Musik. In seinen Augen war die „Musica eine Disziplin- und Zuchtmeisterin, die die Leute gelinder und sanftmütiger, aber auch sittsamer und vernünftiger machen würde.“ Außerdem war er davon überzeugt, dass die Musik eine Gabe und ein Geschenk Gottes sei, das den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht.

Weiterlesen